Natürliche Mittel gegen Haarausfall für häuslichen Gebrauch

Natürliche Mittel gegen Haarausfall für häuslichen Gebrauch



Wenn es um Haarausfall geht, ist es gleich unangenehm sowohl für die Frauen als auch für die Männer. In der Tat existieren genetisch bedingte Faktoren, die wir nicht beeinflussen können, und die Kosmetik, die als Produkte gegen Haarausfall verkauft wird könnte Ihnen wegen der Chemikalien Gesundheitsprobleme bereiten. Zum Beispiel jahrelange Impotenz bei den Männern. Zwangsläufig findet das eine Widerspiegelung auch in Ihrem emotionalen Komfort und Ihr Selbstgefühl. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, einen Artikel zum Thema natürliche Mittel gegen Haarausfall aufzustellen. Die Rezepte können Sie zu Hause sehr einfach ausführen und sich bei regelmäßiger Anwendung der Produkte effektiven Resultaten erfreuen.

Vorab möchten wir kurz auf folgende Sache hinweisen: für maximale Wirkung empfehlen wir Ihnen, die hausgemachten Mittel gegen Haarausfall mit dem passenden Shampoo zu kombinieren. D.h. es soll auch gegen Haarausfall wirken und keine Schadchemikalien enthalten.

Mittel gegen Haarausfall: Kopfmassage mit ätherischen Ölen



Die Kopfmassage mit ätherischen Ölen verringern den Haarausfall, erhöht die Kopfhautdurchblutung, trägt zur Vermehrung der Haarfollikel bei, sichert Haarkur und  stärkt die Haarwurzel, so dass die Haare gut und schnell wachsen. Zudem fördert die Kopfmassage Stressabbau und Entspannung. Sie verhindert Schuppen und lässt die Haare kräftig und gesund wachsen.

Zutaten:

  • 5 Tropfen Rosmarinöl
  • 3 Tropfen Karottensamenöl
  • 3 tropfen Geraniumöl
  • 6 Tropfen Jojobaöl
  • 15 ml Apfelweinessig
  • 50 ml Rosenwasser
  • 50 ml destilliertes Wasser

Anwendungsmethode 1:

  • Alle Zutaten vermischen.
  • Die Haare mit Shampoo waschen und teilweise mit einem Tuch trocknen.
  • Ein paar Tropfen von der Mischung tropfen und den Kopf und die Haare massieren.
  • Die restliche Mischung in einem Kosmetikbehälter in den Kühlschrank stellen.
  • Den Behälter vor der nächsten Anwendung schütteln.
  • Für effektive Wirkung regelmäßig auftragen.

Anwendungsmethode 2:

  • Ein Basisöl wie Kokos-, Mandel- Oliven- oder  Rizinusöl mit ein paar Tropfen Rosmarinöl mischen.
  • In den Kopf und die Haare einmassieren.
  • Für 3 Stunden wirken lassen und danach mit Shampoo ausspülen.
  • 2 Mal pro Woche verwenden.

Mittel gegen Haarausfall: Indische Stachelbeere

Mittel gegen Haarausfall für häuslichen Gebrauch, grüne Früchte mit grünem Kern, Alma, Indische Stachelbeere

Die Indische Stachelbeere (noch Alma) ist ein ayurvedisches Heilmittel, dass Haarausfall effektiv vorbeugt und Haarwuchs fördert. Das liegt daran, dass es besonders reich an Vitamin C und Eisen ist. Die Beere enthält auch antiinflammatorische (entzündungshemmende), antioxidative, antibakterielle und glättende Eigenschaften, die die Gesundheit der Kopfhaut unterstützen.

Anwendungsmethode 1:

  • 1 EL Indisches-Stachelbeere-Püree mit frischem Zitronensaft vermischen.
  • Auf die Kopfhaut auftragen und für ein paar Minuten einmassieren.
  • Eine Duschhaube ziehen und über Nacht wirken lassen.
  • Am nächsten Tag die Haare mit Shampoo waschen.
  • Regelmäßig auftragen.

Anwendungsmethode 2:

  • Kokosöl für 3-5 Minuten aufhitzen.
  • Getrocknete Stücke Indische Stachelbeere hinzufügen und kochen lassen, bis die Mischung eine dunkle Farbe bekommt.
  • Kühlen lassen.
  • Auf die Kopfhaut auftragen und einmassieren.
  • Regelmäßig anwenden.

Anwendungsmethode 3:

  • Stücke Indische Stachelbeere in Wasser über Nacht einweichen (wenn möglich, ein Eisengefäß benutzen).
  • Die schon mit Schampoo gewaschenen Haare mit dem Wasser ausspülen.

Mittel gegen Haarausfall: Bockshornklee

Mittel gegen Haarausfall, Bockshornklee, Bockshornkleesamen, Bockshornkleeblätter, ein Haufen von Samen

Die Bockshornklee ist ein effektives Mittel gegen Haarausfall. Sie fördert schnelles Haarwachstum. Die Bockshornklee enthält Proteine und Nikotinsäure, die zur Bildung von Haarfollikeln beiträgt.

Anwendungsmethode:

  • Bockshornkleesamen über Nacht in Wasser einweichen.
  • Am nächsten Tag die Samen mahlen.
  • Auf den Kopf auftragen und einmassieren.
  • Eine Duschhaube ziehen und für 40 Minuten wirken lassen.
  • Die Haare gut mit Shampoo waschen.
  • Für effektive Wirkung täglich innerhalb eines Monats auftragen.

Zwiebelsaft gegen Haarausfall

Haarausfall, Haarausfall mit Zwiebelsaft heilen, Zwiebel in einem Flechtkor auf einem Holztisch


Der Zwiebelsaft hat einen Schwefelgehalt, der den Blutkreislauf verbessert und die Regeneration der Haarfollikel fördert. Dazu ist er noch ein Mittel zur Vermeidung von Hautentzündungen. Der Zwiebelsaft hat antibakterielle Eigenschaften, die gegen Hautparasiten und Bakterien wirken. Mit der Anwendung von Zwiebelsaft können Sie Infektionen der Kopfhaut und Haarausfall vermeiden.

Anwendungsmethode 1:

  • 3 El Zwiebelsaft mit 2 EL Aloe Vera Gel und 1 EL Olivenöl vermischen.
  • Die Mischung auf die Kopfhaut auftragen.
  • Für 30-40 Minuten wirken lassen.
  • Die Haare mit Shampoo waschen.
  • 2-3 Mal pro Woche anwenden.

Ein anderes Produkt mit Schwefelgehalt ist der Knoblauch. Neben den anderen Heil- und Regenerationswirkungen des Schwefels, hilft er auch bei der Produktion von Kollagen, das die Haare stärkt und den Wuchsprozess beschleunigt.

Anwendungsmethode 2:

  • Zwiebelsaft auf die Kopfhaut auftragen.
  • Für 15-20 Minuten wirken lassen.
  • Die Haare mit sanftem Shampoo waschen und danach trocknen.
  • Einige zerdrückten Knoblauchzehen mit Kokosöl aufkochen.
  • Kühlen lassen, auf den Kopf auftragen und innerhalb von ein paar Minuten einmassieren.
  • Für 3-4 Stunden oder über Nacht wirken lassen.
  • Um besten Effekt zu erzielen, 2-3 Mal wöchentlich auftragen.

Aloe Vera

Haarausfall, Aloe Vera ist ein heilendes Naturmittel, Aloe Vera Gel, , Holzlöffel, Stücke Aloe Pflanze

Aloe Vera zählt zu den besten Heilmitteln für effektive Behandlung von Schönheitsproblemen. Diese Pflanze enthält Enzyme, die das gesunde Haarwachstum fördern, indem sie tote Zellen, die die Haarfollikel verstopfen, beseitigen. Ihre alkalisierenden Eigenschaften gleichen den pH-Wert der Haare aus, was Hautentzündung und andere Verunreinigungen vermeidet. Die regelmäßige Anwendung von Aloe Vera hilft dabei, den Juckreiz bei Entzündungen zu mildern, stärkt die Haare und verhindert Schuppenbildung.

Anwendungsmethode 1:

  • Aloe-Vera-Gel oder Aloe-Vera-Saft auf die Kopfhaut und die Haare auftragen.
  • Für einige Minuten wirken lassen und danach die Haare mit lauwarmem Wasser waschen.
  • 3 Mal wöchentlich anwenden.

Eine andere Option ist, einen Aloe-Vera-Shampoo und -Haarspülung zu verwenden, die aber keine schädliche Chemikalien enthält. Sie können auch 1 EL Aloe-Vera-Saft auf leeren Magen täglich einnehmen.

Anwendungsmethode 2:

Zutaten:

  • 1/2 Tasse Aloe Vera Gel
  • 2 TL Bockshornkleen-Pulver
  • 2 TL Rizinusöl
  • 2 TL Basilikumpulver

 

  • Die obengennanten Zutaten gut vermischen.
  • Auf die Kopfhaut auftragen.
  • Über Nacht wirken lassen.
  • Die Haare mit Shampoo Waschen.
  • Die Prozedur 2-3 Mal pro Woche innerhalb eines Monats wiederholen. Alternativ nur Aloe-Vera-Gel 3-4 Mal wöchentlich auftragen.

Süßholzwurzel

Haarwuchsmittel, Süßholzwurzel, Naturprodukte gegen Haarausfall, Stücke Süßholzwurzel, Heilmittel

Die Süßholzwurzel ist ein Kraut, das die Poren öffnet, gegen Juckreiz wirkt und Reiz, verursacht von trockenen Hautschüppchen. Dazu vermeiden die Eigenschaften der Süßholzwurzel Haarstukturschäden.

Zutaten:

  • 1 EL gemahlene Süßholzwurzel
  • 1/4 TL Safran
  • 1 Tasse Milch

Anwendungsmethode:

  • Alle Zutaten vermischen.
  • Auf den Kopf auftragen, besonders auf die kahlen Stellen.
  • Über Nacht wirken lassen.
  • Die Haare gut waschen.
  • 1-2 Mal wöchentlich anwenden.
  • Nach Wunsch 3 Mal täglich Süßholzwurzel-Tee trinken.

Hibiskus

Haarwuchsmittel aus der Natur, Hibiskus, Hibiskuspflanze, Hibiskusblüte in violetter Farbe, grüne Blätter

Der Hibiskus hat viele natürliche Eigenschaften, die den Haarausfall vermeiden, den Haarwuchs fördern, gegen Haarspliss und Schuppen wirken und vorzeitiges Ergrauen vermeiden.

Anwendungsmethode:

  • 10 Hibiskus-Blätter mit 2 Tassen Kokosöl kochen.
  • Kühlen lassen und danach die Kokosbutter von den Blättern entfernen.
  • Auf die Kopfhaut auftragen und über Nacht wirken lassen.
  • Die Prozedur 2-3 Mal pro Woche wiederholen.

Rote Beete

Glatze, Haarausfall vermeide, Rote Beete, Rotebetesaft, Minzblätter, Scheiben Rote Beete, Haarwuchsmittel

Die Rote Beete wird für viele Gesundheits- und Schönheitsprobleme als Heilmittel benutzt. Sie enthält viele Nährstoffe wie Proteine, Phosphor, Kalzium, Vitamin B und C, Kohlenhydrate und Kalium, die das Haarwachstum fördern.

Anwendungsmethode:

  • Ein paar Blätter Rote Beete für 5 Minuten im Wasser kochen lassen.
  • Die Blätter zerreiben und mit Henna vermischen, um eine Paste zu machen.
  • Auf die Kopfhaut auftragen.
  • Für 15-30 Minuten wirken lassen und danach ausspülen.
  • 2-3 Mal pro Woche auftragen.
  • Alternativ auch Saft von Roter Beete oder von Roter Beete, Spinat, Alfalfa und Möhren für zusätzlichen Effekt trinken.

Kokosmilch

die Kokosmilch ist als ein natürliches Haarwuchsmittel bekannt, Kokosnuss, Holzschüssel, weiße Orchidee

In der Kokosmilch sind essentielle Fette und andere Proteine enthalten, die bei der Produktion von gesunden Haarfollikeln helfen.

Anwendungsmethode:

  • Frisch geriebene Kokosraspel für 5 Minuten im Wasser kochen lassen.
  • Das Wasser abseihen und kühlen lassen.
  • Auf den Kopf auftragen.
  • Für 20-30 Minuten wirken lassen.
  • Die Haare gut waschen.
  • Regelmäßig auftragen.
  • Für zusätzlichen Effekt Pfeffer und Bockshornklee-Pulver zu der Mischung hinzufügen.

Eier

Glatze, Haarausfall mit Eiern heilen, ein Ein in gebrochener Eierschalle, cremeweißer Hintergrund

Eier enthalten Schwefel, Proteine und Mineralien wie Jod, Selen, Eisen, Phosphor und Zink, die den Haarausfall verhindern und den Haarwachstum fördern.

Anwendungsmethode:

  • 2 Eiweiß zusammen mit 2 EL Olivenöl schlagen, bis eine Paste entsteht.
  • Auf den Kopf auftragen.
  • Trocknen lassen.
  • Die Haare mit Shampoo und kaltem Wasser waschen.
  • 1-2 Mal pro Woche anwenden.

Palmlilien

Glatze, Yucca, Yuccapflanze, Palmlilien mit weißen Blüten, Bäume, blauer Himmel mit weißen Wolken

Die Palmlilie (Yucca) ist eine Pflanzenart aus Mittelamerika, das erfolgreich als Heilmittel gegen Haarausfall wirkt. Das Pulver von ihrer Wurzel können Sie zu Ihrem Shampoo hinzufügen, um den Haarausfall zu heilen. Alternativ können Sie unter der Dusche die Wurzel auch in Ihre Kopfhaut für zusätzliche Resultate einreiben, zwar müssen Sie die obere брауне Schicht der Wurzel davor entfernen.

Anwendungsmethode:

  • 1 EL Palmlilienpulver von der Wurzel und 2 Tassen Wassen zusammen vermischen, bis eine Paste entsteht.
  • Die Kopfhaut mit der Mischung reinigen.
  • Regelmäßig anwenden.

Diät

Vitamin A und C gegen Haarausfall, Lachs, Lachsfisch, rote Gemüse, grüne Gemüse, grüne Obst, Vitamin C Kapseln

Eine passende Diät kann mehrere Gesundheitsprobleme verhindern. Sie ist die Grundlage für einen gesunden Körper und für gesunde Haare. Folgen Sie die nächsten Tipps, um Ihre Diät gesünder zu machen:

  • Omega-3-Fettsäuren: Sie nähren die Haarfollikel, was Haarausfall verhindert und den Haarwuchs fördert. Mit Omega-3-Fettsäuren werden trockene Kopfhaut, Schuppen, Juckreiz und Haarstrukturschaden behandelt, indem die die Haare elastischer machen. Diese Fettsäuren sind in Nahrungsmittel wie Walnüsse Lachs, Sojabohnen, Sardinen und Leinsamen enthalten. Sie können die Leinsamen täglich zusammen mit dem Essen einnehmen oder sie zu verschiedenen Getränken wie Smoothies hinzufügen. Alternativ können Sie Leinsamenöl direkt auf die Kopfhaut auftragen und über Nacht wirken lassen.
  • Zink: Zink ist ein Mineral, das dem Körper Proteine liefert, und ist aus diesem Grund ein essentieller Stoff für die Haar-Gesundheit. Zudem regulier das Zink den Hormonhaushalt und so wird Haarausfall erfolgreich verhindert. Der Stoff ist in Nahrungsmittel wie Nüssen, Hähnchenfleisch, magerem Rindfleisch, Spinat, Schweinefleisch, Sonnenblumenkernen, Speise/-Kürbis und Meeresfrüchten enthalten.
  • Protein: In Struktur der Haare sind mehrere Proteine enthalten, die den Haarwuchs fördern. Eine der Ursachen für graue Haar ist der Proteinmangel. Proteinreiche Nahrungsmittel sind die Linsen, die Eier, die Soja, das magere Rindfleisch, die Bohnen, das weiße Geflügelfleisch, das Lachsfleich, die Milch, der Joghurt und der Käse.
  • Eisen: Es liefert dem Körper Sauerstoff. Das Eisendefizit führt zu mangelhafter Durchbluttung, was Haar- und Kopfhautprobleme verursacht. Nahrungsmittel wie rotes Fleisch, Eidotter, dunkelgrünes Blattgemüse, Putenfleisch, Pflaumen, Rosinen, Mollusken, einige Meeresfrüchte wie Austern und Jakobsmuscheln, Bohnen, Sojabohnen, Kichererbsen und Linsen haben einen Eisengehalt.
  • Vitamin A und C: Beide Vitamine helfen bei der Produktion von Hautfettbildung, wobei Haarbruchschäden verhindert werden. Vitamin A und C verbessern die Eisenabsorption und fördern den gesunden Haarwachstumprozess. Unter den Lebensmitteln, die Vitamin A enthalten, zählen Karotten, Sareptasenf, Spinat, Süßkartoffeln, Winterkürbis, Mangoldgemüse, Blattkohl und Kopfsalat. Andere, die reich an Vitamin C sind, schließen Papaya, Ananas, Orangen, Brokkoli, Grünkohl, Erdbeeren, Paprikas, Kiwi und Brüsseler Sprossen ein.
  • Biotin: In der Haarstruktur ist Keratin enthalten, und Biotin (Vitamin B7) spielt eine große Rolle bei der Produktion von Keratin. Das Biotindefizit ist einer der Hauptgründe für Haarausfall. Biotin trägt zur Stärkung der Haarfollikel bei. Nahrungen, reich an Biotin, sind die Meeresfrüchte, die Milcherzeugnisse, die Eier, die Sojabohnen, die Gemüse, die Nüsse und die Beeren. Allerdings können Sie Biotin als Ergänzungsfutter einnehmen.

Zedrachbaum

natürliche Haarwuchsmittel mit kleinen gelben Früchten von Zedrachbaum, dunkelblauer Himmel

Der Zedrachbaum (noch Niembaum) zählt zu den besten ayurvedischen Heilmittel gegen viele Gesundheits- und Schönheitsprobleme. Sein Extrakt hat antibakterielle, anti-pilzartige, antiseptische und sedative Wirkungen, die Haarausfall, Kopfhautentzündungen und andere Hautprobleme effektiv heilen.

Anwendungsmethode:

  • 1 Tasse zerdrückte Niembaum-Blätter in 6 Tassen Wasser für 5 Minuten einweichen.
  • Kühlen lassen und die Haare mit dem Wasser spülen.
  • 1-2 Mal pro Woche wiederholen.

Henna

Henna, grünes Hennapulver für Haarmasken, Frau mit langen, dunklen, sehr lockigen Haaren

Die Henna wird oft in den asiatischen Ländern als Haarpflege– und Haarfärbungsprodukt benutzt. Sie ist eine nährende Haarspülung, die die Haare glatt, glänzend und schön macht. Die regelmäßige Anwendung von diesem Naturprodukt hilft dabei, Schuppenbildung und Jucken zu vermeiden. Dazu wirkt Henna auch gegen Bakterien, die Haarausfall verursachen. Sie stärkt die Struktur der Haare und macht sie dicht.

Anwendungsmethose:

  • 60 g Hennapulver zusammen mit 250 ml Senföl kochen.
  • Die Mischung in ein Musselintuch wickeln und das Wasser ablaufen lassen.
  • Kühlen lassen und in einen luftundurchlässigen Kosmetikbehälter eingießen.
  • Täglich anwenden.
  • Hennapulver mit Rotebetesaft und Quark für dichte Haare anwenden.

Wasserdampf

Glatze bekommen, Dampfprozedur zur Steigerung der Kopfhautfeuchtigkeit, Tuch am Kopf, lächelnde Frau

Dämpfen ist ein bekannter Prozess zur Stimulierung der Kopfurchblutung und Reinigung der Poren. Es weicht die Kopfhaut und schützt die Haare vor Verjüngungsproblemen.

Anwendungsmethode:

  • Ein Tuch in heißes Wasser tauchen, quellen lassen und danach ausdrücken.
  • Die Haare mit dem Tuch abdecken und bis abgekühlt lassen.
  • Regelmäßig anwenden.

Zusätzliche Informationen zu den effektivsten Ölen, die Ihnen beim Kampf gegen Haarausfall helfen:

  • Kokosöl: Dieses Öl wirkt als ein Feuchtigkeitsmittel, das die Haare nährt. Es enthält Laurinsäure und hat antibakterielle Eigenschaften, die Hautentzündungen vermeiden.
  • Olivenöl: Es ist reich an Antioxidantien und versorgt die Haare mit Nährstoffen, was Haarausfall vermeidet. Das Olivenöl dringt tief in die Haare und sichert Ihnen effektive Haarpflege. Dazu enthält es Vitamin E und Fettsäuren, die den Haarwuchs fördert.
  • Mandelöl: Die Mandel sind reich an Vitamin E und D, Eisen, Kalzium, Fetten und Magnesium, die den Haarausfall verlangsamen. Zudem wird das Mandelöl besonders gut von den Haaren absorbiert.
  • Lavendelöl: Das Lavendel hat antioxidative und antimykotische Eigenschaften, die gegen Haarprobleme effektiv wirken. Das Lavendelöl heilt Schuppen und vermeidet Haarausfall. In Extremfall können Sie auch Jojobaöl und Traubenkernöl als Basisöle zusammen mit Lavendelöl für bessere Resultate verwenden.
  • Rosmarinöl: Dieses Öl ist bei Haarproblemen häufig benutzt und mehr spezifisch bei Haarausfall. Es stimuliert den Kopfblutkreislauf, was den Haarwuchs ultimativ fördert. Zusammen damit können Sie Jojobaöl,  Traubenkernöl und/ oder Mandelöl verwenden, um einen besseren Effekt zu erreichen.
  • Geraniumöl: Dieses Öl ist gut für beide Haartype, für trockene und ölige Haare, da es die Sebumproduktion reguliert. Es stärkt die Haarstruktur und sichert Ihnen glatte und glänzende Haare. Als Basisöle können Sie Jojoba-, Mandel-, Traubenkern- oder Kokosöl in Kombination damit verwenden.

Tipps gegen Haarausfall:

  • Täglich genug Wasser trinken und viele Obst und Gemüse essen.
  • Regelmäßige Kopfmassage.
  • Einen Spülungsplan erstellen, um Staub und Schmutz effektiv zu entfernen.
  • Die Anwendung von schädlichen Chemikalien bei Haarverbung und Haartyling vermeiden.
  • Die Haare schonen.

 

Source: https://archzine.net/lifestyle/gesundheit/natuerliche-mittel-gegen-haarausfall/